BELÄSTIGUNGEN UND GEWALTKREISLAUF

Es gibt verschiedene Schritte, die man ergreifen kann, um sich vor Belästigungen bei der Arbeit oder in der Familie zu schützen. Hier sind einige Beispiele:

  • Klare Kommunikation: Verwenden Sie klare und direkte Sprache, um Ihre Grenzen zu setzen und unangemessenes Verhalten zu kommunizieren.
  • Dokumentieren Sie die Vorfälle: Notieren Sie sich Datum, Uhrzeit, Ort und Details des Vorfalls. Das kann Ihnen helfen, Ihre Aussage zu untermauern, falls Sie sich an eine höhere Instanz wenden.
  • Suchen Sie Unterstützung: Sprechen Sie mit einem vertrauenswürdigen Kollegen, Vorgesetzten oder einem professionellen Berater über das, was Sie erlebt haben.
  • Nutzen Sie die verfügbaren Ressourcen: Informieren Sie sich über die Anti-Belästigungs- und Anti-Diskriminierungsrichtlinien Ihres Arbeitgebers und wenden Sie sich an das Personalbüro oder die Personalabteilung, wenn Sie Hilfe benötigen.
  • Schützen Sie Ihre Privatsphäre: Verwenden Sie Sicherheitseinstellungen auf Ihrem Computer und Ihrem Telefon, um unerwünschte Kontakte zu blockieren.
  • Setzen Sie Grenzen: Wenn jemand Ihre persönlichen Grenzen überschreitet, setzen Sie klare und deutliche Grenzen, um das unangemessene Verhalten zu beenden.

Es ist auch wichtig zu betonen, dass es nicht immer einfach ist, sich vor Belästigungen zu schützen, und dass jede Person ihre eigene Art und Weise hat, damit umzugehen. Es ist wichtig, professionelle Hilfe zu suchen, wenn man sich unsicher oder überfordert fühlt.

Ein Gewaltkreislauf beschreibt das Muster von Gewalt, das sich in einer Beziehung oder in einer Gemeinschaft wiederholt. Es beginnt oft mit verbaler oder emotionaler Gewalt und eskaliert häufig in körperliche Gewalt. Nach einer Episode von Gewalt folgt häufig eine Phase des Friedens oder der Entschuldigung, gefolgt von einer weiteren Episode von Gewalt.

Der Gewaltkreislauf kann sich in verschiedenen Beziehungen manifestieren, wie zum Beispiel in Partnerschaften, Familien, Schulen, Arbeitsplätzen und der Gesellschaft im Allgemeinen. Es ist wichtig zu betonen, dass Gewalt nicht nur körperlich sein muss, sondern auch emotional, verbal, sexuell und psychologisch sein kann.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass Gewaltkreisläufe oft von Abhängigkeiten und Machtungleichgewichten getragen werden und dass es für Opfer schwer sein kann, dem Gewaltkreislauf zu entkommen. Unterstützung von professionellen Hilfe und Ressourcen können helfen, den Gewaltkreislauf zu durchbrechen und ein sicheres Leben zu erreichen.

Sind Sie betroffen? Gerne machen Sie einen Termin zu einem kostenfreien Klarheitsgespräch mit Profilerin Kati Johannsen von Profacos®. Wir unterstützen Sie! Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere Dienstleistungen im Bereich Profiling, Facereading, Coaching und Selbstschutz zu erfahren oder ein persönliches Angebot zu erhalten. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören! anfrage@profacos.de


profiling für führungskräfte, Businessprofiling vortrag führungsrkäfte profacos

SIE HABEN FRAGEN? SCHREIBEN SIE UNS HIER.

Leave this field blank

Ihre Anfrage für ein Business-Profiling


(max. 15 Personen)
(max. 15 Personen)

Sie haben bereits eine terminliche Vorstellung? Hier können Sie ihren Wunschtermin eintragen.

ONLINEKURSE

QUIZZE

Live Coaching

Kurse

BEKLEIDUNG

HOME & LIVING

SPIELE

ACCESSOIRES

Erfahrungen & Bewertungen zu profacos_gmbh