Profacos® unterwegs bei den Streetworkern in Hannover

Ein Tag in Begleitung der Profilerin Kati Johannsen bei den Streetworkern in Hannover entpuppte sich als fesselnde und lehrreiche Erfahrung. Die Stunden verstrichen, während wir uns eingehend mit den vielfältigen Fallbeispielen und den einfühlsamen Interaktionen beschäftigten, die die Streetworker in Hannover täglich bewältigen.

Die Rolle der Streetworker erstreckt sich über vielschichtige Bereiche, die allesamt darauf abzielen, benachteiligte Menschen zu unterstützen und ihnen auf ihrem Lebensweg zur Seite zu stehen. Streetworker sind mit Leidenschaft und Hingabe darum bemüht, jene Menschen zu erreichen, die aufgrund unterschiedlicher Umstände am Rande der Gesellschaft stehen. Dabei behandeln sie Themen, die von essenzieller Bedeutung sind, um eine effektive Unterstützung zu bieten. Ein zentraler Aspekt ist die Fähigkeit zur Emotionserkennung, durch die Streetworker in der Lage sind, die Gefühle und Bedürfnisse der Menschen, denen sie begegnen, einfühlsam wahrzunehmen. Dies ermöglicht es ihnen, angemessen zu reagieren und eine vertrauensvolle Verbindung aufzubauen.

Die situativ relevante Rhetorik ist ein weiteres Werkzeug im Arsenal der Streetworker. Durch die Fähigkeit, ihre Kommunikation an die individuellen Gegebenheiten anzupassen, können sie nicht nur effektiver Informationen vermitteln, sondern auch empathisch auf die Sorgen und Ängste ihrer Klienten eingehen. Die Wahl der geeigneten Kommunikationskanäle ist dabei von hoher Bedeutung, um eine optimale Verbindung herzustellen. Sei es durch persönliche Gespräche, soziale Medien oder andere Plattformen – die Streetworker nutzen unterschiedliche Kanäle, um ihre Botschaft zu übermitteln und Brücken zu bauen.

Besonders tiefgründig waren die Diskussionen über Menschen, die aufgrund von starken Traumata mit problematischem Verhalten konfrontiert sind. Die Streetworker setzen ihre Kenntnisse in Verhaltensanalysen ein, um die zugrunde liegenden Ursachen zu verstehen und angemessene Strategien zur Unterstützung zu entwickeln. Hierbei geht es nicht nur darum, oberflächliche Symptome zu behandeln, sondern auch um die zugrunde liegenden Traumata behutsam anzugehen.

Ein bemerkenswerter Fokus lag zudem auf Überzeugungs- und Verhandlungsstrategien. Streetworker müssen oft hartnäckig sein, um Menschen davon zu überzeugen, Hilfe anzunehmen oder positive Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen. Durch geschickte Verhandlungstechniken können sie Brücken zu Menschen bauen, die zunächst skeptisch oder widerwillig sind.

Der Tag mit Profilerin Kati Johannsen und den engagierten Streetworkern in Hannover verdeutlichte eindrucksvoll die Nuancen und Herausforderungen dieser bedeutsamen Arbeit. Es wurde deutlich, dass Streetworker nicht nur praktische Unterstützung bieten, sondern auch emotionale Intelligenz, Einfühlungsvermögen und strategische Herangehensweisen kombinieren müssen, um erfolgreich jene Menschen zu erreichen, die auf ihre Hilfe angewiesen sind. Wir bedanken uns bei Frau Katharina Pätzold für die großartige Zusammenarbeit und Organisation!


ONLINEKURSE

QUIZZE

EBOOKS

WEBINARE

BEKLEIDUNG

HOME & LIVING

SPIELE

ACCESSOIRES


SIE HABEN FRAGEN? SCHREIBEN SIE UNS HIER.

Leave this field blank
Erfahrungen & Bewertungen zu profacos_gmbh